13.05. – 30.09.2016

Moskau nach Bildern durchstreifend, trafen Dagmar Keller und Martin Wittwer auf eine faszinierende Szenerie: Das Atrium eines Warenhauses mit ihrer ganz in Gold gehaltenen Decke und den darunter verlaufenden Treppen. Die Situation liess die Passantinnen seltsam entrückt und durch Untersicht monumentalisiert erscheinen. Durch das Teleobjektiv aus der Menge gefiltert, entstanden Portraits von kraftvoller Direktheit und teils geradezu epischen Ausdrucks. Der Goldgrund erinnert uns an den Ort des symbolischen Tauschs, wo bekanntlich im Taumel des «Höher, Weiter!» die angeblich Neuen Menschen die Bildfläche betraten und das alte Personal verdrängten. In den Bildnissen des 135 Fotografien zählenden Zyklus «Golden Horizon» (2014) treten dem Betrachter die heutigen Bewohnerinnen Moskaus entgegen, die einen Platz für sich suchen, jenseits strahlender Utopien oder metropolitaner Tristesse; in ihrer ganz eigenen Zeitgenossenschaft und Individualität, die uns faszinierend fremd bleibt.

Eröffnung 
13. Mai 2016, 20.00h, 
Hofstrasse 6
CH-6060 Sarnen